Valeo Vita
  • in 3 - 5 Tagen bei Ihnen
  • Versandkostenfrei ab 50€ (DE/AT)
  • Von Experten entwickelt
  • in 3-5 Tagen bei Ihnen zu Hause
  • Versandkostenfrei ab 50€ nach DE/AT
  • Von Experten entwickelt
Kollagen Pulver

Kollagen Pulver

19,80

Kollagen Pulver

19,80

39,60 / kg

Weniger als 5 auf Lager - In 3 - 5 Tagen bei Ihnen zu Hause

1 Beutel mit 500 g


  • 100 % reines Kollagenhydrolysat vom Rind
  • 365 Tage Weidetierhaltung & Grasfütterung
  • Beinhaltet Kollagen Typ 1, 2 und 3
  • Eiweißreich, frei von Fett & Kohlenhydraten
  • Geschmacksneutral, hitzestabil & leicht löslich
  • Frei von jeglichen Zusatzstoffen, Hormonen & Antibiotika

Produkt enthält: 0,5 kg

Artikelnummer: NH000052 Kategorien: , , , Schlagwort:

Kollagen - 100 % rein & bioverfügbar

Kollagen – 100 % rein & bioverfügbar

Dieses Pulver besteht zu 100 % aus reinem Kollagenhydrolysat (=Kollagen Peptide) von Rindern aus Weidetierhaltung und liefert Kollagen Typ 1, 2 und 3 (wird weiter unten erklärt). Die Tiere genießen 365 Tage im Jahr ein Freilandleben sowie Grasfütterung. Das Pulver ist eiweißreich und gleichzeitig kohlenhydrat- und fettfrei, also auch ideal bei einer ketogenen oder Low Carb Ernährungsweise. Die Tagesportion von 10 g liefert bereits 9 g Protein. Das Pulver ist feinpudrig, geschmacksneutral und hitzestabil. Es lässt sich daher vielseitig anwenden und gut einrühren in Wasser, Säfte, Smoothies, Kaffee oder Frühstücks-Bowls. Das Kollagenpulver ist frei von Zusatzstoffen, Süßungsmitteln, Rieselhilfen, Farb- oder Geschmachsstoffen. Außerdem enthält es weder Rückstände von Antibiotika, noch von Hormonen. Die Herstellung von Kollagenhydrolysat, oder auch Kollagen Peptide genannt, erfolgt über ein besonders schonendes Hydrolyse-Verfahren bei dem die Aminosäureketten aufgespalten, also kürzer gemacht werden. Dieses Verfahren lässt “bioaktives Kollagen” entstehen, das eine hohe Bioverfügbarkeit, schnellere Resorption und gute Verträglichkeit aufweist.

Nur für das Grundverständnis: Proteine sind aus Aminosäuren als Grundbausteine aufgebaut. Peptide sind ebenfalls aus Aminosäuren aufgebaut, jedoch liegt der Unterschied zwischen diesen beiden in der Länge ihrer Aminosäureketten. Proteine haben lange Aminosäureketten ab etwa 100 Aminosäuren. Peptide haben kurze Aminosäureketten. Hier unterscheidet man auch wieder zwischen Oligopeptiden (weniger Aminosäuren) und Polypeptiden (viele Aminosäuren). So gesehen sind Proteine lange Polypeptidketten.


Was ist Kollagen?

Kollagen ist mit einem Anteil von 25-30 % das am häufigsten vorkommende faserbildende Strukturprotein im menschlichen Körper. Es bildet den wesentlichen organischen Bestandteil des Bindegewebes, der Haut, Zähne, Knochen, Knorpel, Sehnen, Bänder und des Glaskörpers des Auges. Kollagen sorgt unter anderem auf Grund seiner hohen Wasserbindungsfähigkeit für Elastizität, Flexibilität und Straffheit von Bindegewebe, Haut und auch Organen. Es ist zweifelsohne das wichtigste Strukturprotein der Haut und bildet neben Ceramiden und Hyaluronsäure auch deren Basis. Seinen Namen verdankt er seiner ursprünglichen Nutzung als Knochenleim im Holzhandwerk, denn Kollagen kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie “Leim erzeugend”. Kollagen besteht aus einzelnen Aminosäureketten, die sich zu einer linksgängigen Helix bilden. Jeweils drei dieser linksgängigen Helices arrangieren sich dann zu einer rechtsgängigen Superhelix. Diese Tripelhelix ist das eigentliche Kollagen und erklärt die enorme Zugfestigkeit und derart dichte Wicklung der Kollagenfasern. Mit dem Einbau von Kollagen in Knochen, Knorpel und Haut wird die Dehnbarkeit und Druckfestigkeit dieser Körpergewebe deutlich erhöht. Charakteristisch für die Primärstruktur des Kollagens ist der hohe Anteil an der Aminosäure Glycin, die jede dritte Stelle besetzt. Die am häufigsten wiederholte Sequenz in der Kollagenstruktur ist Glycin-Prolin-Hydroxyprolin, was auch den hohen Anteil dieser Aminosäuren am Kollagen erklärt. Die Biosynthese, also Herstellung von körpereigenem Kollagen, ist abhängig von Vitamin C. Bei einem Mangel an diesem wichtigen Kofaktor werden schadhafte Moleküle gebildet, die ihre Funktion als Strukturprotein nicht erfüllen können. Kollagenpulver ist sehr reich an Protein und gleichzeitig fett- und kohlenhydratfrei. Nicht nur deswegen ist Kollagen unter Sportlern und zum Muskelaufbau beliebt, sondern weil die im Kollagen am häufigsten vorkommende Aminosäure Glycin vom Körper genutzt wird, um Kreatin zu bilden. Kreatin spielt eine sehr wichtige Rolle im Energiestoffwechsel der Skelettmuskulatur, vor allem bei Muskelarbeit.


Verschiedene Kollagentypen

Kollagen Typ 1: kommt in Haut, Sehnen, Knochen, Gefäßen, Organen und im Zahn vor. Dies ist der häufigste Kollagentyp in Säugetieren.

Kollagen Typ 2: bildet das Strukturprotein des hyalinen und elastischen Knorpels und ist Bestandteil des Glaskörpers des Auges. Die Hälfte aller Knorpelproteine bestehen aus Typ 2 Kollagen.

Kollagen Typ 3: ist Besatndteil vom jungen Bindegewebe, von Kollagenfibrillen, Gefäßwänden, Organen, Uterus und Hornhaut.


Nutzung von Kollagen

Kollagen ist der Hauptgrundstoff für die Gelatine-Herstellung. In der Pharmaindustrie werden aus Kollagen Hart- und Weichgelatinekapseln für Umhüllungen von Tabletten hergestellt sowie Gelatinezäpfchen. Kollagen wird außerdem als Nährmedium genutzt, um Gewebe zu züchten das dann beispielsweise als Hautersatzmaterial in der regenerativen Medizin genutzt wird. In der Kosmetik findet sich Kollagen in Anti-aging Produkten in Form von Cremes oder Hautinjektionen zur Faltenunterspritzung. Ein Teil der Kollagennutzung entfällt auch auf den Futtermittelbereich und die Herstellung von Kunstdärmen für Wursthüllen.

Kollagen Pulver

Täglich 10 g (Dosierlöffel inliegend) in Wasser, Fruchtsäfte, Shakes oder Smoothies mischen und so verzehren.

Kollagen Pulver

Zutaten: 100 % reines Kollagenhydrolysatpulver vom Rind

 

Nährwerte  pro 100 g  Pro Tagesportion 10 g
Energie 1547 kJ / 364 kcal mg 155 kJ / 36 kcal
Fett

davon gesättigte Fettsäuren

0 g

0 g

0 g

0 g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0 g

0 g

0 g

0 g

Eiweiß 90 g 9 g
Salz 90 g 9 g
Aminosäuren pro 100 g pro Tagesportion 10 g
Alanin 8,4 g 0,8 g
Arginin 7,7 g 0,8 g
Asparaginsäure 4,5 g 0,5 g
Glutmainsäure 10 g 1 g
Glycin 23,3 g 2,3 g
Histidin 0,9 g 0,1 g
Hydroxypolin 12,3 g 1,2 g
Isolecin 1,2 g 0,1 g
Leucin 2,6 g 0,3 g
Lysin 3,3 g 0,3 g
Hydroxylysin 1,5 g 0,2 g
Methionin 0,9 g 0,1 g
Phenylalanin 1,6 g 0,2 g
Prolin 13,7 g 1,4 g
Serin 3,4 g 0,3 g
Threonin 1,9 g 0,2 g
Tyrosin 0,6 g 0,1 g
Valin 2,2 g 0,2 g

Kollagen Pulver

Beim Kollagenpulver handelt es sich um ein rein natürliches Nahrungsergänzungsmittel und sollte daher nicht als Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise dienen. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Bitte bewahren Sie das Kollagen trocken, lichtgeschützt und bei Raumtemperatur auf. Lagern Sie es außerhalb der Reichweite kleiner Kinder.

Kollagen - 100 % rein & bioverfügbar

Kollagen – 100 % rein & bioverfügbar

Dieses Pulver besteht zu 100 % aus reinem Kollagenhydrolysat (=Kollagen Peptide) von Rindern aus Weidetierhaltung und liefert Kollagen Typ 1, 2 und 3 (wird weiter unten erklärt). Die Tiere genießen 365 Tage im Jahr ein Freilandleben sowie Grasfütterung. Das Pulver ist eiweißreich und gleichzeitig kohlenhydrat- und fettfrei, also auch ideal bei einer ketogenen oder Low Carb Ernährungsweise. Die Tagesportion von 10 g liefert bereits 9 g Protein. Das Pulver ist feinpudrig, geschmacksneutral und hitzestabil. Es lässt sich daher vielseitig anwenden und gut einrühren in Wasser, Säfte, Smoothies, Kaffee oder Frühstücks-Bowls. Das Kollagenpulver ist frei von Zusatzstoffen, Süßungsmitteln, Rieselhilfen, Farb- oder Geschmachsstoffen. Außerdem enthält es weder Rückstände von Antibiotika, noch von Hormonen. Die Herstellung von Kollagenhydrolysat, oder auch Kollagen Peptide genannt, erfolgt über ein besonders schonendes Hydrolyse-Verfahren bei dem die Aminosäureketten aufgespalten, also kürzer gemacht werden. Dieses Verfahren lässt “bioaktives Kollagen” entstehen, das eine hohe Bioverfügbarkeit, schnellere Resorption und gute Verträglichkeit aufweist.

Nur für das Grundverständnis: Proteine sind aus Aminosäuren als Grundbausteine aufgebaut. Peptide sind ebenfalls aus Aminosäuren aufgebaut, jedoch liegt der Unterschied zwischen diesen beiden in der Länge ihrer Aminosäureketten. Proteine haben lange Aminosäureketten ab etwa 100 Aminosäuren. Peptide haben kurze Aminosäureketten. Hier unterscheidet man auch wieder zwischen Oligopeptiden (weniger Aminosäuren) und Polypeptiden (viele Aminosäuren). So gesehen sind Proteine lange Polypeptidketten.


Was ist Kollagen?

Kollagen ist mit einem Anteil von 25-30 % das am häufigsten vorkommende faserbildende Strukturprotein im menschlichen Körper. Es bildet den wesentlichen organischen Bestandteil des Bindegewebes, der Haut, Zähne, Knochen, Knorpel, Sehnen, Bänder und des Glaskörpers des Auges. Kollagen sorgt unter anderem auf Grund seiner hohen Wasserbindungsfähigkeit für Elastizität, Flexibilität und Straffheit von Bindegewebe, Haut und auch Organen. Es ist zweifelsohne das wichtigste Strukturprotein der Haut und bildet neben Ceramiden und Hyaluronsäure auch deren Basis. Seinen Namen verdankt er seiner ursprünglichen Nutzung als Knochenleim im Holzhandwerk, denn Kollagen kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie “Leim erzeugend”. Kollagen besteht aus einzelnen Aminosäureketten, die sich zu einer linksgängigen Helix bilden. Jeweils drei dieser linksgängigen Helices arrangieren sich dann zu einer rechtsgängigen Superhelix. Diese Tripelhelix ist das eigentliche Kollagen und erklärt die enorme Zugfestigkeit und derart dichte Wicklung der Kollagenfasern. Mit dem Einbau von Kollagen in Knochen, Knorpel und Haut wird die Dehnbarkeit und Druckfestigkeit dieser Körpergewebe deutlich erhöht. Charakteristisch für die Primärstruktur des Kollagens ist der hohe Anteil an der Aminosäure Glycin, die jede dritte Stelle besetzt. Die am häufigsten wiederholte Sequenz in der Kollagenstruktur ist Glycin-Prolin-Hydroxyprolin, was auch den hohen Anteil dieser Aminosäuren am Kollagen erklärt. Die Biosynthese, also Herstellung von körpereigenem Kollagen, ist abhängig von Vitamin C. Bei einem Mangel an diesem wichtigen Kofaktor werden schadhafte Moleküle gebildet, die ihre Funktion als Strukturprotein nicht erfüllen können. Kollagenpulver ist sehr reich an Protein und gleichzeitig fett- und kohlenhydratfrei. Nicht nur deswegen ist Kollagen unter Sportlern und zum Muskelaufbau beliebt, sondern weil die im Kollagen am häufigsten vorkommende Aminosäure Glycin vom Körper genutzt wird, um Kreatin zu bilden. Kreatin spielt eine sehr wichtige Rolle im Energiestoffwechsel der Skelettmuskulatur, vor allem bei Muskelarbeit.


Verschiedene Kollagentypen

Kollagen Typ 1: kommt in Haut, Sehnen, Knochen, Gefäßen, Organen und im Zahn vor. Dies ist der häufigste Kollagentyp in Säugetieren.

Kollagen Typ 2: bildet das Strukturprotein des hyalinen und elastischen Knorpels und ist Bestandteil des Glaskörpers des Auges. Die Hälfte aller Knorpelproteine bestehen aus Typ 2 Kollagen.

Kollagen Typ 3: ist Besatndteil vom jungen Bindegewebe, von Kollagenfibrillen, Gefäßwänden, Organen, Uterus und Hornhaut.


Nutzung von Kollagen

Kollagen ist der Hauptgrundstoff für die Gelatine-Herstellung. In der Pharmaindustrie werden aus Kollagen Hart- und Weichgelatinekapseln für Umhüllungen von Tabletten hergestellt sowie Gelatinezäpfchen. Kollagen wird außerdem als Nährmedium genutzt, um Gewebe zu züchten das dann beispielsweise als Hautersatzmaterial in der regenerativen Medizin genutzt wird. In der Kosmetik findet sich Kollagen in Anti-aging Produkten in Form von Cremes oder Hautinjektionen zur Faltenunterspritzung. Ein Teil der Kollagennutzung entfällt auch auf den Futtermittelbereich und die Herstellung von Kunstdärmen für Wursthüllen.

Kollagen Pulver

Täglich 10 g (Dosierlöffel inliegend) in Wasser, Fruchtsäfte, Shakes oder Smoothies mischen und so verzehren.

Kollagen Pulver

Zutaten: 100 % reines Kollagenhydrolysatpulver vom Rind

 

Nährwerte  pro 100 g  Pro Tagesportion 10 g
Energie 1547 kJ / 364 kcal mg 155 kJ / 36 kcal
Fett

davon gesättigte Fettsäuren

0 g

0 g

0 g

0 g

Kohlenhydrate

davon Zucker

0 g

0 g

0 g

0 g

Eiweiß 90 g 9 g
Salz 90 g 9 g
Aminosäuren pro 100 g pro Tagesportion 10 g
Alanin 8,4 g 0,8 g
Arginin 7,7 g 0,8 g
Asparaginsäure 4,5 g 0,5 g
Glutmainsäure 10 g 1 g
Glycin 23,3 g 2,3 g
Histidin 0,9 g 0,1 g
Hydroxypolin 12,3 g 1,2 g
Isolecin 1,2 g 0,1 g
Leucin 2,6 g 0,3 g
Lysin 3,3 g 0,3 g
Hydroxylysin 1,5 g 0,2 g
Methionin 0,9 g 0,1 g
Phenylalanin 1,6 g 0,2 g
Prolin 13,7 g 1,4 g
Serin 3,4 g 0,3 g
Threonin 1,9 g 0,2 g
Tyrosin 0,6 g 0,1 g
Valin 2,2 g 0,2 g

Kollagen Pulver

Beim Kollagenpulver handelt es sich um ein rein natürliches Nahrungsergänzungsmittel und sollte daher nicht als Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise dienen. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Bitte bewahren Sie das Kollagen trocken, lichtgeschützt und bei Raumtemperatur auf. Lagern Sie es außerhalb der Reichweite kleiner Kinder.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

© Copyright ValeoVita

Weiter einkaufen

Der Warenkorb ist derzeit leer...

Region (Österreich)

Sie befinden sich im Shop für Österreich (AT).

Prices, availability, and shipping cost will be updated based on your selection.